And the winner is … 34 Filme konkurrieren im Internationalen Wettbewerb des ZEBRA Poetry Film Festival um vier Preise. Die Jury – Maren Kames, Tom Konyves und Martina Nix – kürt die Gewinnerfilme.

Gemeinsam mit Gästen, FilmemacherInnen und DichterInnen feiern wir den Auftakt des diesjährigen ZEBRA Poetry Film Festival.

Vier DichterInnen aus Kanada/Québec und Deutschland – Louise Dupré, Janet Rogers, Dean Ruddock und Kinga Tóth – kommen virtuell zu einer Lesung zusammen und sprechen mit Daniela Seel über ihr Schreiben und die Transformation von Poesie in Film.

Vier DichterInnen aus Kanada/Québec und Deutschland – Ulrike Draesner, Marie-Andrée Gill, Thunderclaw Robinson und Hannah Schraven – kommen virtuell zu einer Lesung zusammen und sprechen mit Daniela Seel über ihr Schreiben und die Transformation von Poesie in Film.

Das ZEBRA Poetry Film Festival präsentiert die besten Verfilmungen des diesjährigen Festivalgedichts „Lethe“ von TJ Dema.

Im Kontext des Festivals Re:Writing the Future: Die künstlerischen Leiter des ZEBRA Poetry Film Festivals Thomas Zandegiacomo Del Bel und Alexander Gumz präsentieren Poesiefilme, in denen FilmemacherInnen und DichterInnen ihre alten und neuen Heimaten erkunden und neu entdecken. Zu Gast ist Filmemacherin Ebele Okoye. | The artistic directors of the ZEBRA Poetry Film Festival Thomas Zandegiacomo Del Bel und Alexander Gumz are presenting poetry films in which film makers and poets explore their old and new homelands. The featured guest is the film maker Ebele Okoye.

Films
IN DAMASCUS (DEU/SYR 2018)
STAD IN DIE MIS | City in the Mist (ZAF 2016)
Έφυγε η Συρία, έφυγε | Gone Is Syria, Gone (GRC 2016)
AT THE BORDER (NLD 2016)
REFUGEE BLUES (GBR/FRA 2016)
DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER EU | Love in the age of the EU (DEU 2014)
MEINE HEIMAT | My Homeland (DEU/NGA 2012)