Das 22. poesiefestival berlin wird eröffnet mit WELTKLANG – NACHT DER POESIE. Neun DichterInnen aus aller Welt lesen, singen und performen in ihren sieben Muttersprachen. Hier erzählen Chus Pato, Ben Lerner, Judith Zander, Marko Tomaš und Hannah Lowe vorab, was die Idee „Weltklang“ für sie bedeutet.

Mit dem Gedicht „Alles bewoonbaar“ (dt. Alles bewohnbar) reagierte Marieke Lucas Rijneveld auf die Debatte um die Übersetzung von Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische. Nachdem Kritik an dem Umstand laut geworden war, dass eine weiße Person die Gedichte der afroamerikanischen Schriftstellerin Gorman übersetzen sollte, gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück und antwortete mit diesem Gedicht.
Für die Eröffnung des digitalen 22. poesiefestival berlin hat Marieke Lucas Rijneveld das Gedicht für uns eingelesen.