Das Haus für Poesie hat die drei DichterInnen Maren Kames, Brigitte Oleschinski und Nico Bleutge gebeten, das hauseigene Veranstaltungsarchiv aus 30 Jahren zu durchqueren. Ein Labyrinth und drei Ariadnefäden, die hindurchlaufen, ohne einen Weg zum Ausgang zu weisen. Es geht um ein lustvolles Sich-Verirren in Nebengängen und scheinbaren Sackgassen, von denen aus ein immer wieder neuer Blick auf das Ganze geworfen wird.

Maren Kames: Das muss das Haus für Poesie sein. Eine Audio-Collage zum 30. Geburtstag

Ein akustischer Sturzflug (Hörsturz) durchs Archiv, zusammengesetzt, gepuzzelt und geloopt aus circa 300 einzelnen O-Tönen. 30 Minuten Ausschnitte aus 30 Jahren Literaturveranstaltungen. Es gibt viel „Hallo!“, einige festliche Worte und noch mehr „Weltklang“. Zu hören sind fast genau 30 Stimmen.

Video | Georg Leß, Karin Fellner, Aras Ören, Maren Kames und Heike Flemming, die Übersetzerin von Szilárd Borbély, werden vom Literaturkritiker und Lyrikempfehlenden Christian Metz vorgestellt.

Mit Spannung erwartet: die neuen Lyrik-Empfehlungen. Eine illustre Runde, bestehend aus Dichterinnen und Dichtern sowie Kritikerinnen und Kritikern, empfiehlt einmal im Jahr zehn deutschsprachige und zehn ins Deutsche übersetzte Lyrikbände. Die Titel und die Begründungen für die Auswahl erscheinen zur Leipziger Buchmesse in einer Broschüre, die in Buchhandlungen und Bibliotheken erhältlich ist.

Die Empfehlungen stammen in diesem Jahr von Nico Bleutge, Nora Bossong, Florian Kessler, Michael Krüger, Kristina Maidt-Zinke, Christian Metz, Marion Poschmann, Joachim Sartorius, Daniela Strigl und Uljana Wolf.

Bei uns zu Gast sind Georg Leß, Karin Fellner, Aras Ören, Maren Kames und Heike Flemming, die Übersetzerin von Szilárd Borbély. Sie werden vom Literaturkritiker und Lyrikempfehlenden Christian Metz vorgestellt.

Die Lyrik-Empfehlungsliste wird von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Stiftung Lyrik Kabinett, dem deutschen Literaturfonds und dem Haus für Poesie getragen und präsentiert, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bibliotheksverband.

Die Lyrikempfehlungen online www.lyrik-empfehlungen.de